Montag, 2. Januar 2017

Neues vom Wortverdreher


Gegen das Vergessen

Wieder einmal ist es so weit.

Ein Jahr hat sich verabschiedet und ein Neues hat begonnen.

In vielen Rückschauen hieß es,

2016 war ein Jahr zum vergessen

und 2017 wird ein Jahr, um alles besser zu machen.

Aber geht es nicht darum, nicht zu vergessen?

Aus dem Vergangenen zu lernen

und dabei nicht zu übersehen,

dass das vergangene Jahr auch gute Momente hatte.

Momente, die auch im Jahr 2016

das Leben lebenswert gemacht haben.

Beladen wir das neue Jahr nicht

mit zu vielen Vorsätzen und übertriebenen Erwartungen,

um nicht schon auf der Startlinie zusammenzubrechen.

Nutzen wir das Momentum der Stunde für einen Aufbruch,

seien wir realistisch genug, das Unmögliche zu versuchen

aber seien wir auch bereit, erfolgreich zu scheitern

und daraus zu lernen.

Vertrauen wir und freuen wir uns darauf,

dass es auch im kommenden Jahr jene Momente gibt,

die es wert sind gelebt zu werden.

Letztlich können nur wir

mit unserem Glauben, unserer Hoffnung

und unseren Taten

das Wundervolle in diese Welt bringen.

 

In diesem Sinne:

Ein schönes, erfolgreichen und friedvolles 2017!

Euer Wortverdreher

Montag, 26. Mai 2014

Rot-Blau-Gold


Heute morgen zum ersten Mal in diesem Jahr mit dem Fahrrad zur Arbeit! Und dieser Anblick war die Belohnung. :-)



Die goldenen Ähren

wiegen sich im Wind

eingewickelt in rotes Seidenpapier

durchzogen mit blauen

Edelsteintropfen.

Die Vorboten säumen den Weg

Richtung Sommer.


Ludwigsfelde, 26.5.2014

Schreiben nur so zum Spaß

Liebe Freundinnen und Freunde der verdrehten Worte,

lange war es ruhig hier auf dieser Seite, da ich durch das Schreiben meiner Masterarbeit doch mehr als ausreichend beschäftigt war. Doch nun habe ich meinen MA und ab jetzt wird wieder aus reinem Spaß an der Freud geschrieben.

Ich hoffe, dass Euch das ein oder andere gefallen wird.

Auf bald.

Euer Wortverdreher