Mittwoch, 25. April 2012

Himmelblau






„Vielleicht dachte er an Dinge, die unter seinem blauen Himmel passiert waren.“
Diesem Himmel, den niemand außer ihm so sehen konnte und dessen Blau für niemanden so blau war, wie für ihn. Ein Blau von einer solchen Himmellichkeit, dass es die Gedanken schweben ließ. Einem Himmel von einer solchen Bläuung, die einen davon überzeugte, dass alle anderen Farben vor Neid verblasst waren. 
Irgendetwas musste es gewesen sein, denn die Unmittelbarkeit, mit der er in dem Menschenstrom, der sich aus dem U-Bahn-Schacht über die steinerne Treppe nach oben kämpfte, als wäre jede Stufe eine kleine Schlacht, ein sich losreißen aus der Umklammerung der Unterwelt, erzeugte eine menschliche Massenkarambolage. Nach einigen lauten Beschimpfungen und Beleidigungen teilte sich plötzlich das Menschenmeer hinter ihm, umspülte ihn mühelos, um sich vor ihm erneut zu vereinigen, während er regungslos auf der vorletzten Stufe stand. Sein Blick, von der Enge des Treppenaufgangs fast zwangsläufig in den Himmel geleitet, da er den Mut aufgebracht hatte nicht auf die nächste Stufe zu schauen, fiel auf einen stahlblauen wolkenlosen Himmel. Ein Anblick, der ihn überwältigt haben musste. Ich zumindest war überwältigt, obwohl ich vom Fuß der Treppe nur einen schmalen Streifen sehen konnte. 
Reglos stand er da. Ich konnte nicht anders, als am Fuß der Treppe ebenfalls reglos stehen zu bleiben und ihn zu beobachten. Doch im Gegensatz zu ihm, teilte sich die Menge hinter mir nicht. Sie schubste, stieß und verfluchte mich, doch das nahm ich in Kauf.
Ich hätte so gerne gesehen, was er vor seinem geistigen Auge sah. Minutenlang stand er da, während die Menschen Welle um Welle, von der U-Bahn herangetragen, an uns vorbei rollten. Dann, ohne seinen Blick zu senken, begann er loszugehen. Verließ den Treppenaufgang. Den ersten Schrei von oben hörte ich noch bevor ich auf die erste Stufe getreten war. 




Creative Commons Lizenzvertrag
Himmelblau von Christian Baumelt steht unter einer Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung 3.0 Unported Lizenz.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen