Freitag, 18. Mai 2012

Schatten




Wenn ich in den Spiegel sehe
erkenne ich mich
und Dich.
Was machst Du hier?
Warum bist Du immer noch da?

Bist Du immer noch nicht satt
von meinem Dunkel?

Bist Du immer noch nicht voll
von meinem Schmerz?

Hast Du immer noch nicht genug
von meiner Angst?

Brauchst Du immer noch mehr
von meinem Licht?

Raubst Du mir immer noch mehr
von meiner Kraft?


Waren die Kilometer Straßenstaub
noch nicht genug, um Dich 
abzutrainieren?

Waren die Diäten und Fastenkuren
noch nicht genug, um Dich
auszuhungern?

Waren die Seminare und Selbsterfahrungen
noch nicht genug, um Dich
zu überwinden?

Waren die Bücher und Studien 
noch nicht genug, um Dich
zu verlernen?

War das Schreiben meiner Geschichten 
noch nicht genug, um Dich
wegzudichten?

Waren die Selbstreflexionen und Rückmeldungen
noch nicht genug, um Dich 
zu durchschauen?
Werde ich jemals aus Dir heraustreten können?
Ich akzeptiere, dass es Dich gibt
als Teil meiner Vergangenheit. 
Ich werde Dich nicht leugnen,
aber wenn Du mich aus dem Licht drängst,
werde ich Dich bekämpfen. 

Creative Commons Lizenzvertrag
Schatten von Christian Baumelt steht unter einer Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung 3.0 Unported Lizenz.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen